Palmsonntag

Am Palmsonntag feiern wir den Einzug Jesu in Jerusalem. Er ist der Friedenskönig, dem die Menschen mit Palmzweigen zujubeln. Auf ihn setzen sie ihre Hoffnung.

Binden Sie wie gewohnt Ihren Palmbuschen oder holen Sie sich einen kleinen von der Kirche ab, die einige Frauen dankenswerter Weise gebunden haben. Wir haben kleine Weihwasserfläschchen und Segensgebete vorbereitet. Für die Kindergartenkinder gibt es eine Gebetsvorlage auf der Homepage des Kindergartens.

http://www.kindergarten.baumgartenberg.at/

 

Gott ist mit seinem Segen bei uns!

Gott des Lebens,

wir bitten dich,

segne unsere grünen Zweige,

die uns an die Kraft des Lebens

und der Freude erinnern.

Sie mögen uns in diesem Jahr

ein besonderes Zeichen der Hoffnung

und Zuversicht sein.

Segne mit diesen Zweigen

auch uns und alle Menschen,

die auf neues Leben hoffen.

Amen.

Gründonnerstag

Am Gründonnerstag feiern wir die Gemeinschaft Jesu mit seinen Jüngern beim Letzten Abendmahl. „Das ist mein Leib“ – „das bin ich für euch“. Zuvor aber hat er ihnen die Füße gewaschen, einen Sklavendienst verrichtet. Wenn wir sein Brot empfangen, dann geht seine Liebe an uns weiter, aber auch sein Auftrag, füreinander da zu sein.

• Feiern Sie an diesem Tag bewusst gemeinsam Mahl. Teilen Sie Brot (evtl. selbst gebacken) und sagen Sie dabei einander Gutes zu.

• Schenken Sie einander an diesem Tag viel Aufmerksamkeit und Fürsorge.

• Halten Sie am Abend eine Zeit der Stille, um so wie in der Ölbergandacht für Menschen zu beten, die schweres Leid zu tragen haben. Gebetsvorschläge liegen in der Kirche auf bzw. finden Sie auf unserer Homepage.

Karfreitag

Das Kreuz Jesu steht an diesem Tag im Mittelpunkt. Jesus solidarisiert sich mit allen leidenden Menschen. In jeder Not ist er an unserer Seite.

• Nehmen Sie an diesem Tag das Kreuz von der Wand, legen Sie es auf einen dafür bereiteten Platz, zünden Sie eine Kerze an, stellen Sie Blumen dazu. Sie können auch Steine für das eigene oder fremde Leid dazulegen und die Not Jesus anvertrauen.

• 10 große Fürbitten sind Teil der Karfreitagsliturgie – heuer sind wir eingeladen, besonders für die Anliegen in der Corona-Krise zu beten.

 

Gott, wir sind verbunden

mit allen Menschen, die erkrankt sind,

mit allen, die um einen Menschen trauern,

mit allen Menschen, die Angst haben,

mit allen, denen Unrecht widerfährt,

mit allen, die auf der Flucht sind,

mit allen, die in Schuld verstrickt sind,

mit allen, die unter der Last ihres Lebens zusammengebrochen sind.

Gott, wir sind verbunden

mit allen Leidenden dieser Welt.

Du bist mitten unter uns

im Kreuze deines Sohnes.

Amen.


Karsamstag

Der Karsamstag ist der Tag der Grabesruhe.

Für die Jünger Jesu schien die Zeit still zu stehen. Jeder war für sich allein. Ähnlich geht es uns derzeit: getrennt voneinander, jeder für sich, niemand weiß, wie es weitergeht.

• An diesem Tag sind wir eingeladen, bewusst die Stille wahrzunehmen und nachzudenken, was uns Hoffnung in einer hoffnungslosen Situation gibt.

• In unserer Kirche ist das schlichte Grab bereitet, das zum stillen Gebet einlädt.

Osternacht

Wir feiern die Auferstehung Jesu!

Früh am Morgen kamen Frauen zum Grab und hörten die Botschaft: „Jesus ist auferstanden, er lebt! Sagt es weiter!“

Heute sind wir eingeladen, vom neuen Leben zu erzählen und Hoffnung zu schenken!

• Zünden Sie in der Dunkelheit des Abends eine Kerze als Zeichen der Hoffnung an! Gott befreit aus Angst und Not.

• Segnen Sie Ihre Speisen mit folgendem Gebet:

 

Jesus Christus, du auferstandener Herr,

sei jetzt in unserer Mitte.

Segne unsere Osterspeisen und stärke uns für unseren Weg in die Zukunft.

Schenke uns Hoffnung auf einen Neubeginn. Amen.

Ostersonntag

Für uns Christen ist Ostern das höchste Fest des Jahres. Wir feiern die Auferstehung Jesu mit verschiedenen Zeichen des Lebens: Ostereier, Osterlamm, Festessen, …

Für Frühaufsteher bietet sich am Ostermorgen ein Spaziergang an - die Stimmung des Morgens, das neue Licht des Tages, Vogelstimmen, vielleicht eine Quelle mit frischem Wasser – Zeichen neuen Lebens, die uns Hoffnung schenken!

• Zur Osterfreude gehören das Festessen und das Ostereierpecken: Jetzt ist Ostern! Halleluja! Das Leben ist stärker als der Tod!

• In der Pfarrkirche wird die gesegnete Osterkerze stehen. Ein Ostersegen und Texte für die Speisensegnung liegen zur freien Entnahme auf.

Wir wünschen allen ein gesegnetes und gesundes Osterfest. Möge es unser Vertrauen ins Leben stärken!

Ihr Pfarrteam von Baumgartenberg

Karwoche und Ostern zuhause feiern

Unsere wichtigsten Feiern im Kirchenjahr werden wir heuer zuhause im kleinen Kreis der Familien feiern. Für unseren Seelsorgeraum feiert Pfarrer Ostrowsky die Liturgien in Naarn stellvertretend für seine

vier Pfarren. Dabei wird er auch unsere Osterkerze entzünden und segnen!

Die Liturgiereferate stellen Feiervorschläge zur Verfügung, die in der nächsten Woche mit der Linzer Kirchenzeitung versandt werden. Exemplare liegen auch in unserer Kirche und im Kaufhaus Durstberger auf bzw. Sie finden die Texte auf unserer Homepage! Dem jeweiligen Tag entsprechend gestalten wir unseren Kirchenraum und legen Gebetstexte auf.

 

Feiern mit Bischof Dr. Manfred Scheuer auf LT1 (via Satellit, Kabel-TV und DVB-T) Palmsonntag: 10.00 Uhr

Gründonnerstag: 19.00 Uhr

Karfreitag: 15.00 Uhr

Osternacht: 20.00 Uhr

Ostersonntag: 10.00 Uhr

Ostermontag: 10.00 Uhr